Virtuelles Kraftfahrzeug Museum Austria

LUX



Ing. Otto Kauba

Der Flugzeugkonstrukteur Ing. Otto Kauba welcher nach kurzem Gastspiel bei der Firma Lohner, ab 1953 in geringen Stückzahlen unter seinem Namen Motorroller in Wien 13., Amaliengasse 4 fertigte.

Den LUX - Roller mit Rotax - Motor, dieses Konzept d.h. eigenes Design und fremder Motor behielt die Firma bis zum Schluss bei.

Sein Motto: Ein Verkehrsmittel für den Alltag. Solid, weitgehend wartungsfrei und ohne Luxus! Das Merkmal "Nackt" - unverkleidete Motoren.

Von 1953 bis 1956 wurden diese ungewöhnlichen Roller gebaut. Die Marke Kauba Lux verschwand sang und klanglos vom Markt.

R.S.

AnnoBeschreibungHeute
LUX 98

Ps/kW: 2,25/1,6 bei 3500U/min, 1Zylinder Rotax Zweitaktmotor, 98ccm, Leergewicht: 50kg, Höchstgescheindigkeit: 60km/h, Verbrauch: 2,5l gemisch/100km,

Bauzeit: 1953 - 1956,
Stückzahl: 393,


Baujahr: 1953
LUX 2 125

Ps/kW: 5,5/4 bei 5500U/min, 1Zylinder Rotax Zweitaktmotor, 124ccm, Leergewicht: 80kg, Höchstgeschwindigkeit: 80km/h,

Bauzeit: 1955, Stückzahl: 7,

Österreichische Kraftfahrzeug Pioniere und Konstrukteure

I Impressum/Danksagung I Kontakt I Linkliste I Disklaimer I