Virtuelles Kraftfahrzeug Museum Austria

M.A.G.



Magyar Általános Gépgyár

M.A.G. war ein Hersteller von Automobilen in der der Österreich-Ungarischen Monarchie.

Das Unternehmen Magyar Általános Gépgyár (deutsch: Allgemeine ungarische Maschinenfabrik) wurde 1886 von Daniel Podvinecz und Wilhelm Heisler in Budapest gegründet. Zwischen 1900 und 1908 wurden Automobile unter dem Markennamen Phoenix hergestellt. Anschließend entstanden bis 1912 Autos nach einer Lizenz von Fiat. Der Markenname MAG wurde erst ab 1912 für Fahrzeuge nach eigenen Entwürfen verwendet.

Die Modelle 25 PS und 35 PS mit Vierzylindermotoren wurden zwischen 1912 und 1914 produziert.

1914 wurde für den Export von Taxis nach England und in die Türkei der Markenname Wohl Mag verwendet.

Während des ersten Weltkrieges florierte die Fabrik und dies erforderte Neubauten. Also bauten man eine sehr große Anlage am Stadtrand von Budapest, Mátyásföld. In der neuen Anlage wur-den MAG Kraftfahrzeuge und Flugzeugmotoren (Lizenz Austro Daimler) gefertigt. Für das Militär wurden auch komplette Flugzeuge produziert.

Nach dem verlorenen Krieg, wurde MAG reorganisiert. Die Zusammenarbeit mit Austro-Daimler wurde aufgekündigt und man konzentrierte sich wieder auf den Automobilbau.

R.S.

Österreichische Kraftfahrzeug Pioniere und Konstrukteure

I Impressum/Danksagung I Kontakt I Linkliste I Disklaimer I