Virtuelles Kraftfahrzeug Museum Austria

Puch


J. Puch - Erste Steiermärkische Fahrradfabrik AG

Die Puch-Werke, gegründet 1899 von Johann Puch, das Fahrräder, Motoren, Motorräder und Autos produzierte. 1890 erhält Johann Puch die Bewilligung für das Freie Gewerbe der fabrikmäßigen Erzeugung von Fahrrädern und beginnt mit der Produktion eigener Fahrräder.

Johann Puchs erste Fabrikationsstätte war in der Strauchergasse in Graz beheimatet. Dort wurden Fahrräder und Schlittschuhe fertigt. Das Stammwerk wurde 1901 im Süden von Graz in Puntigam errich- tet. Im späteren "Einser Werk" wurden ab 1901 Motoren und ab 1904 Autos produziert.

Im Jahre 1912 schied Johann Puch aus seiner Firma aus und wurde deren Ehrenpräsident. 1914 beschäftigte das Unternehmen 1100 Arbeiter und produzierte jährlich 16.000 Fahrräder und je 300 Motorräder und Autos. Nach Puchs Tod nach dem Besuch eines Pfer- derennens in Agram am 19. Juli 1914 konnte sich die Firma noch einige Zeit behaupten, ehe sie 1928 mit der Österreichischen Daimler-Motoren AG fusionierte. Aber auch die daraus entstehende Austro-Daimler-Puchwerke AG hielt sich nur bis 1934. Eine neuer- liche Fusion mit der Steyr-Werke AG führte zur Steyr-Daimler-Puch AG, die neben Fahrzeugen aller Art (Pkw, Lkw, Geländefahrzeuge, Traktoren, Motorräder, Fahrräder) auch Werkzeuge und Waffen herstellte.

Steyr Damler Puch AG >>>

R.S.

AnnoBeschreibungHeute
Puch Puch Voiturette

2 Zylinder

Bauzeit: 1906 - 1909


Puch Rollwagen - Bj. 1923

Ps/kW: 4,5/3.3, 796ccm,
Nutzlast: 1.500kg,

Das Schubgetriebe hatte je zwei Geschwindigkeiten für Vor- und Rückwärtsfahrt. Wurde für den Werkstransport gefertigt.

Österreichische Kraftfahrzeug Pioniere und Konstrukteure

I Impressum/Danksagung I Kontakt I Linkliste I Disklaimer I