Durchschnittliche Bewertung der Besucher dieser Website : /10
Name oder Nickname :
E-Mail Adresse :
Website URL :
Stadt :
Land :
Ihre Mitteilung : *


Zeige nur die Mitteilungen mit folgenden Wörtern :

Mitteilungen : 1 von 10
Seite : 1
Anzahl Mitteilungen : 271
<< zurück
1-2-3-4-5-6-7-8-9-10 ... 28
am 11/01/2017 an 08:34
Daggi (Merbelsrod, Deutschland)

Wir bleiben nicht die Alten

Wie soll das auch gehn?
Ein Schiksalsschlag,
es war geschehn.
Was kommt danach?

Alles bleibt stehn,
alles bleibt leer.
Es ist so, als
lebt man nicht mehr.

Ganz teilnamslos,
ganz ohne Wille,
sieht, hört man bloß
drückende Stille.

Bis irgendwo aus einem Licht
beruhigend, sanft und klar
eine Stimme zu uns spricht:
"Hallo, ich bin noch da!"

Ganz langsam hebt sich unser Kopf.
Die Hände wollen fassen.
Die Augen wollen bitte sehn
und riechen wolln die Nasen.

Doch alles das tut nicht geschehn
und trotzdem fühln wir Glück.
Die Stimme können wir verstehn
und Leben kehrt zurück.

Ihr tragt uns durch die schwere Zeit,
ham wir auch 1000 Falten
und ganz viel Weh und Herzeleid,
wir bleiben nicht die Alten.
(Dagmar Geyer)

Daggi mit Nino für immer
 
am 28/12/2016 an 07:03
Daggi (Merbelsrod, Deutschland)

Silvester
Von allen Bräuchen auf der Welt
ist dieser auch nicht schlecht.
Der letzte Tag ist abgezählt.
Auf zum lauten Gefecht.

für unsre Kinder, unsre Lieben,
mit Sekt und Feuerwerk.
Es ist soviel zurück geblieben.
das gibt uns Kraft und Stärk.

Läutet das Jahr freundlich ein,
heißt herzlich es Willkommen,
und trinkt darauf auch ein Glas Wein.
Das mögen auch die Frommen.

Mag das Jahr ein Gutes werden,
für alle überall.
Mag Frieden sein hier auf Erden.
Ich grüß euch tausendmal.

(Dagmar Geyer)

Ich wünsche euch, soweit das möglich ist, einen guten Jahreswechsel mit schönen Erinnerungen an eure Lieben. Ich wünsche euch einfach ein friedliches Jahr.

Daggi mit Nino für immer
 
am 26/12/2016 an 15:16
Elizabeth Jacobs (Deutschland)

Jede Begegnung die Deine Seele berührt,
hinterlässt
eine Spur, die nie ganz verweht.

Manche Begegnungen sind wie Schneeflocken,
sie berühren Dich sanft,
verursachen eine Gänsehaut
und verschwinden wieder.

Manche Begegnungen sind wie Regentropfen,
sie küssen Deine Stirn,
berühren Dein Herz
und nehmen Deine Tränen mit.

Manche Begegnungen sind wie der Wind,
sie streicheln Deine Haut,
bringen ein Lächeln auf Dein Gesicht
und Du fühlst Dich wohl bei ihnen.

Manche Begegnungen sind wie Sonnenstrahlen,
sie umarmen Dich liebevoll,
öffnen Dir Arme und Herz
und schenken Deiner Seele Geborgenheit.

Manche Begegnungen sind wie Sterne,
sie verzaubern Dich,
bringen Deine Augen zum Strahlen
und bleiben Dir ewig in Erinnerung
Liebe Traurige Grüße
Elizabeth mit Michael im herzen...
 
am 24/12/2016 an 13:05
Heike (Deutschland)

Liebe Familie von jennifer!
Ich möchte Ihnen einen lieben Gruss an diesen traurigen Tagen senden.
Heike mit Oliver
 
am 23/12/2016 an 06:18
Daggi (Merbelsrod, Deutschland)

Weihnachtslicht

Die Flamme war noch nie so groß,
vom Kerzenlichterschein..
Leg mich zurück und lasse los
und schaue tief hinein.

Sie gibt mir Ruhe, ein Gefühl,
als willst du mir was sagen.
Ich merke so, wie ich dich will,
wie in vergangnen Tagen.

Ich schau sie an, sie schaut zurück
und tut sich dabei strecken,
als will sie zeigen mir ein Stück,
was Wolken sanft bedecken.

Sie ist so schön, fast so wie du.
Sie wärmt mich auch ein wenig.
Mein Blick gilt ihr nur immerzu,
die Augen sind schon tränig.

Man kann so einen kleinen Docht
zum Feuer hell entfachen.
und er brennt lange, lässt und träumen,
bringt uns gar zum Lachen.

Er zeigt, in größter Dunkelheit,
gibts irgenwo ein Licht.
Und das ist da, wo ihr jetzt seid,
ihr habt den Kampf besiegt.

Ihr gebt uns Licht in dunkler Nacht,
ihr gebt den Kerzenschein.
Und wir sind gut von euch bewacht.
So leuchtet Weihnacht ein.
(Dagmar Geyer)

Ich wünsche besinnliche schöne Weihnachtstage mit Frieden, der für immer bleibt. Damit wird das Neue Jahr auch gut.

Daggi mit Nino für immer
 
am 22/12/2016 an 20:37
Cornelia u Andras (Ense, Deutschland)

Liebe
auch wir wünschen euch ruhige, besinnliche Weihnachtsfeiertage mit ganz viel Nähe von eurem Engel
Wie auch schon in den voran gegangenen Jahren fehlen unsere Liebsten besonders an solchen Festen...und es tut jedes Jahr auf das Neue so weh.
Liebste Grüße mit einer festen Umarmung von Cornelia und Andreas mit Nina immer im Herzen sowie Gedanken bei euch mit Jennifer
 
am 21/12/2016 an 12:47
Doris (Kastorf, Saint Helena)

Kerzen zünden wir an, um Stille zu finden.

Vielleicht
hilft uns das Licht einer Kerze,
um tiefer zu sehen.

Vielleicht
hilft es uns erspüren, dass unser Leben
mehr ist als das,
was uns unmittelbar vor Augen ist.

Mehr als dunkle Erfahrungen,
die sich manchmal wie schwarze Schatten
auf unsere Seele legen.

Vielleicht
hilft uns das Kerzenlicht zur Gewissheit,
dass nichts so dunkel bleiben muss,
wie es jetzt sein mag.

( Autor unbekannt )

Liebe Großeltern von Jennifer,
einen kleinen lieben Weihnachtsgruß möchte ich Ihnen senden. Ich wünsche Ihnen ganz viel spürbare nähe zu Ihrer lieben Jennifer.
Doris mit Matthias im Herzen
 
am 21/12/2016 an 09:35
Gabi (Günthersleben, Deutschland)

Was bleibt.

Ein Mensch, der uns verlässt,
ist wie eine Sonne , die versinkt.
aber etwas von ihrem Licht bleibt
in unserem Herzen zurück.

Ganz viel Licht für euch in dieser dunklen Jahreszeit
Ich habe eben Jenny besucht und wollte nicht ohne Gruß gehen...
Eurer Engel Jenny ist immer bei euch
Ganz viele Grüße von Gabi mit Sissi immer dabei
 
am 18/12/2016 an 14:38
Lisa (Worms, Deutschland)

Liebe Großeltern , viele Menschen haben an Weihnachten Freudrtränen, bei uns sind es und bleiben es Tränen der Trauer und der Sehnsucht. Auch ich werde für all unsere lieben eine Kerze an Heilig Abend anzünden. Sie wissen, wie sehr wir sie lieben und vermissen. Ihnen wünsche ich viel Kraft und eine gesegnete Weihnachten und sende viele liebe Grüße auch in den Himmel zu Jennifer. Fürs Neue Jahr ganz viel Gesundheit mit ganz herzlichen Grüßen und einer stillen Umarmung von Herzen
Lisa mit Karl-Heinz und all meine anderen lieben Engel immer ganz tief in meinem Herzen bei mir*
 
am 18/12/2016 an 10:37
ERS (Wien, Austria)

Die Weihnachtszeit bedeutet für viele, Frohsinn und Gelächter.
Bei viele sorgen die Weihnachtsfeiertage doch für viel Trauer.
Die vielen brennenden Kerzen erinnern daran, dass man fern von den geliebten Menschen ist.
Die Weihnachten sollten die Herzen nicht schwer machen, aber es fühlt sich wie Stein an.
Wir werden ganz sicher an Euch denken und von der Ferne unsere Liebe schicken.
Ein Lichtermeer wird für Euch leuchten.



Liebe Jenny,
wir haben jetzt schon viele Weihnachten ohne dir, es ist nur eine große Leere fühlbar weil du in unserer Mitte so fehlst.
Am Weihnachtstag wird für dich und deine Sternenfreunde eine Kerze brennen.
In liebe Oma und Opa
 
<< zurück
1-2-3-4-5-6-7-8-9-10 ... 28
Mitteilungen : 1 von 10
Seite : 1
Anzahl Mitteilungen : 271
Gästebuch verwaltenGästebuch verwalten