Durchschnittliche Bewertung der Besucher dieser Website : /10
Name oder Nickname :
E-Mail Adresse :
Website URL :
Stadt :
Land :
Ihre Mitteilung : *


Zeige nur die Mitteilungen mit folgenden Wörtern :

Mitteilungen : 51 von 60
Seite : 6
Anzahl Mitteilungen : 302
 
am 02/11/2016 an 10:51

Ein strahlendes Mittwochslicht für Dich und für Deine Lieben ...ღ

Wenn die Seele heimkehrt,
wird sie nicht vergessen,
was du für sie getan hast,
was du gesagt oder wo du
aus Liebe geschwiegen hast.
Nicht sichtbar wird sie die Hände halten,
die getragen und gestreichelt haben,
und den Klang deiner Stimme
tief in sich bewahren
und noch viel weniger wird sie vergessen,
was du sie hast fühlen lassen. ... ღ

(Petra Franziska Killinger)

In Gedanken ganz oft bei Euch

Beate und Rüdiger mit Jens und Marcel im Herzen
   
am 31/10/2016 an 07:53
Daggi (Merbelsrod, Deutschland)

Halloween

Wer die Geschichte richtig kennt,
der wird heut auf euch warten.
Hat Lichter bis zum Firmament
im Haus und auch im Garten.

Denn in der Nacht von Halloween
da kommt ihr mal zurück.
Als liebe Geister tut ihr ziehn
nach Haus mal kurz ein Stück.

Und damit ihr den Weg auch find
zu uns in dunkler Nacht,
haben wir für jedes Kind
die Lichter angemacht.

Angst die haben wir nicht mehr,
braucht ihr unsre Körperlein,
dann geben wir den gerne her.
Ihr sollt nur glücklich sein.

Verkleiden brauchen wir uns nicht.
Sehn wir euch auch verschwommen.
Wir zünden an heut ganz viel Licht
Seid herzlich uns Willkommen!!!
(Dagmar Geyer)

Daggi mit Nino für immer
 
am 16/10/2016 an 08:30
Daggi (Merbelsrod, Deutschland)

Wissen und fühlen

Ich weiß nicht, wo du jetzt bist,
doch ich fühl manchmal, du bist im Glück.
Ich weiß leider nicht, wo das ist.
Und ich fühl auch, du kommst nicht zurück.

Ich weiß nicht, wie komm ich zu dir.
Und dann fühl ich dich mir so nah.
Ich weiß trotzdem nicht, bist du jetzt hier?!
Es fühlt sich an, als wärst du gerade da.

Doch ich weiß und ich fühle ganz sehr,
ich seh dich wieder, tu dich jetzt so vermissen.
Eines Tages da trennt uns nichts mehr.
Das tue ich fühlen und wissen.

Daggi mit Nino für immer
 
am 24/08/2016 an 07:11
Daggi (Merbelsrod, Deutschland)

Das Universum ist so groß.
Ist da draußen alles leer?
Gibt es vielleicht die Menschen bloß?
Oder gibt es da noch mehr?

Wir kennen es ja leider nicht.
Wir sind davon verblendet.
Doch bin ich sicher, das
das Universum nichts verschwendet.

Was sollen Lichtjahre schon sein?
Das ist ein Menschenwort.
Für den, den nie begreift, das Zeit
nicht gibt an einem Ort.

Doch vielleicht ist ein Lichtjahr auch
einfach nur der Rest,
das Licht, das man eben noch braucht,
bis man die Welt verlässt.

Eines Tages ist`s soweit
und unsre Kinder sind bereit!
(Dagmar Geyer)

Daggi mit Nino für immer
 
am 08/08/2016 an 14:54
Doris (Kastorf, Deutschland)

Liebe Fam. von Jennifer,
wieder einmal möchte ich danke sagen das Ihr an meinen lieben Matthias gedacht habt. Es ist schön zu wissen nicht allein zu sein, an diesen schweren Tag, der einst einmal ein so schöner war u. nun voll Traurigkeit ist. Ich wünsche Ihnen auch viel Kraft weiterhin.
Liebe Grüße
Doris mit Matthias im Herzen


Je schöner und voller die Erinnerungen,
desto schwerer die Trennung.
Aber die Dankbarkeit verwandelt die Qual der Erinnerung in eine stille Freude.
Man trägt die vergangene Schöne nicht mehr wie einen Stachel,
sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.
 
am 09/06/2016 an 04:11
Daggi (Merbelsrod, Deutschland)

Tränen

Mama weint, Papa bleibt stumm!
Warum gingst du Kind, warum?
Die Tränen deiner Schwester rollen,
als ob sie Bäche füllen wollen.

Deine Oma kanns nicht verstehn,
dein Opa wollt doch vor dir gehn.
Ganz erstarrt sind deine Tanten,
deine Freunde und Verwandten.

Wieso konntest du nicht bleiben?
was tat dich nur von uns treiben?
und verdammt, wo gingst du hin?
und worin liegt da ein Sinn?

"Ich bin in der Ewigkeit!
Irdisches hat seine Zeit.
Hier ist alles ganz herrlich!
Weint doch bitte nicht um mich:
Meine Bestimmung trieb mich her,
doch meine Liebe bleibt euch sehr!"

Daggi mit Nino für immer
 
am 06/06/2016 an 10:11

Liebe Großeltern von Jennifer,

ich habe heute die Webseite Ihrer Enkeltochter besucht auf Suche nach Kindern, welche Suizid begangen haben. Meine Tochter 16 Jahre hat sich im Mai das Leben genommen, auf eine Weise, die für mich bis heute noch unbegreiflich ist. Sie hat sich von einem Zug überfahren lassen. Meine Trauer, Wut und Schuldgefühle sind unendlich groß. Wir haben Ihr all unsere Liebe gegeben. Dennoch war unsere Liebe nicht genug.
Ich schreibe Ihnen, da Ihre Enkeltochter mich an meine Tochter erinnert. Sie war ebenfalls blond. Auch die Großeltern leiden sehr. Wir müssen unser Schicksal annehmen, wie es ist, auch wenn wir nie begreifen werden, warum sich Kinder mit einem guten Rückhalt aus der Familie umbringen. Manchmal sind Ihre inneren Dämonen mächtiger als wir und Sie haben nicht die Kraft diese zu bekämpfen. Ich weiß, dass mit der Zeit die große Trauer vergeht, aber wir werden unser ganzes Leben damit zu kämpfen haben, ob wir nun Eltern, Geschwister, Großeltern oder Freunde waren.
Man kann keine Antwort nach dem "Warum" finden, da derjenige, der uns diesen Schmerz zugefügt hat, nicht mehr da ist.
Ich wünsche Ihnen dennoch eine gute Zukunft und hoffe, das Sie an weiteren Enkelkindern noch Freude haben.

Mit freundlichem Gruß
 
am 17/05/2016 an 04:43
Daggi (Merbelsrod, Deutschland)

Warum?

Ich werd es nie verstehen!
Dazu bin ich noch zu dumm.
Du mußtest von mir gehn?
Warum???

Ich werd es nie begreifen.
Ein großer Schlag und Bum
lies dich zu den Sternen schweifen.
Warum???

Ich kann es niemals einsehn,
dazu fehlt mir der Mumm.
Du gingst, ich blieb allein stehn.
Warum???


Rauschen in meinen Ohren.
Egal, sei`s drum.
Ich hab dich doch geboren.
Warum???

Nicht sehn, nicht riechen, nicht fassen.
Mach ich mich noch so krumm.
Du bist in andern Gassen.
Warum???

Doch manchmal spür ich etwas,
ich schau mich um.
Unerklärlich und doch krass.
Warum???

Irgendwie bist du bei mir,
doch leider stumm.
Ach Jennifer, du fehlst mir.
Warum???


Daggi mit Nino für immer
 
Mitteilungen : 51 von 60
Seite : 6
Anzahl Mitteilungen : 302
Gästebuch verwaltenGästebuch verwalten